Wie man es macht

The Hate U Give Zusammenfassung Kapitel 4

Chris ist der Meinung, dass Proteste das Problem nicht lösen werden. Sie fahren daraufhin in die Stadt, um sich einer Gruppe Protestierender anzuschließen. Die Atmosphäre ist sehr angespannt und die Protestierenden zerstören und plündern persönliches Eigentum.

the hate u give zusammenfassung kapitel 4

Durch den Stil merkt man auf jeden Fall schnell, dass man sich in einer «anderen Welt» befindet. Ich glaube als (weißer) Deutscher kann man sich das Leben in den «schwarzen Ghettos» kaum vorstellen. Darüber hinaus musste ich mich anfangs durch den Namen Dschungel kämpfen. Bis ist verstanden habe, dass Starr die Protagonistin ist, sind ein paar Seiten vergangen. Aber mittlerweile habe ich, glaube ich, einen ganz guten Überblick. Zu ihrer eigenen Sicherheit ist Starrs Familie umgezogen.

Textarten Englisch

Teilweise kommen mir die Episoden vor wie in einem dystopischen Roman. Die «Verhaltensregeln» bei Polizisten beispielsweise – und dann der Ausgang wenn man diese Regeln nicht befolgt. Unglaublich, dass das alltäglich in amerikanischen Städten ist. Dabei habe ich während meiner USA-Reisen sogar schon einige Male agierende Polizisten auf den Straßen gesehen.

(Nicht überall ich weiß) Da kann ich verstehen, dass irgendwann das Fass voll ist. Ich kann auch wirklich überhaupt nicht sagen, wie ich mich an Khalils Stelle verhalten hätte. Zu allem «Ja, Sir» und «Sofort, Sir» sagen, Hände am Lenkrad, Blick senken, nur nicht widersprechen oder Fragen stellen.

the hate u give zusammenfassung kapitel 4

Dadurch, dass sie weniger über seinen Tod und mehr über sein Leben und seine Persönlichkeit spricht, vermenschlicht sie ihn mehr. Das 16-jährige afroamerikanische Mädchen Starr Carter kommt aus einem sozialschwachen Wohnviertel, geht aber auf eine Privatschule. Starr wird im Rahmen einer Verkehrskontrolle Zeugin eines Vorfalls, bei dem ihr langjähriger Freund Khalil von einem weißen Polizisten erschossen wird. Starr lehnt sich gegen diese Darstellung von Khalil in den Medien auf. In einem Fernsehinterview erzählt sie von Khalils Leben und seinem Charakter.

Sie verspricht, auch weiterhin für Khalil und alle Anderen, die durch Polizeigewalt gestorben sind, öffentlich zu sprechen. Sie entscheidet sich dafür, sich öffentlich zu ihren Wurzeln zu bekennen. Vor ihrem Treffen mit dem Staatsanwalt gehen Starr und ihre Mutter gemeinsam frühstücken.

Kapitel 5

Onkel Carlos kommt vorbei und erwägt gemeinsam mit Maverick, ob die Polizei hier involviert sein könnte. Einige Mitglieder der King Lords-Gang erscheinen, um der Familie Unterstützung anzubieten. Carlos kritisiert, dass Maverick mit den Gangmitgliedern in Kontakt ist und dadurch seine Kinder gefährdet. Eine konkrete Definition der Gegenwartslyrik gestaltet sich als schwierig, da wir uns gegenwärtig noch in dieser Epoche befinden. Bei den meisten vorangegangenen Epochen war es den Dichtern nicht bekannt, wie ihre Epoche heißt und wo sie zeitlich einzuordnen ist.

Hailey macht eine rassistische Bemerkung und ist empört darüber, dass Starr sich angegriffen fühlt. Hailey spielt ihre Bemerkung runter und fühlt sich nicht schuldig für ihre Worte. Ihre Freunde fragen sie über die Schießerei in ihrer Nachbarschaft aus, und Starr leugnet, Khalil zu kennen. Sie ruft schließlich ihren Onkel Carlos an und bittet ihn, sie von der Schule abzuholen. Dieser erzählt ihr, er kenne den Polizisten \’Eins-Fünfzehn\’ und betont, dass derartige Fälle stets kompliziert seien. Starr erzählt ihm, dass Eins-Fünfzehn seine Pistole auch auf sie gerichtet hielt.

Es kommt zu einer Schlägerei, an der sich auch die Brüder der beiden Mädchen beteiligen. In Kapitel 4ermutigt Starrs Onkel Carlos sie dazu, eine Aussage bei der Polizei zu machen. Onkel Carlos ist selbst Polizist und eine Vaterfigur für Starr.

Er war für sie da, als ihr Vater Maverick im Gefängnis saß. Deshalb willigt sie ein, über Khalils Tod auszusagen. Bei der Zeugenaussageim sechsten Kapitel zeigen die Polizisten allerdings wenig Interesse am Tathergang.

Sie gesteht Chris ihr Trauma, dass sie seit dem Mord an ihrer Freundin Natasha mit sich herumträgt und erzählt von ihren familiären Problemen. Die beiden vertragen sich und gehen zurück auf die Tanzfläche. Dieses Kapitel spielt bereits fünf Wochen nach dem Vorfall.