Wie man es macht

The Hate You Give Kapitel 3 Zusammenfassung

Anders als ihre reichen Mitschüler ist sie nicht privilegiert aufgewachsen. Nachdem sie Augenzeugin des Mordes an Khalil Harris, einem ihrer Freunde, wurde, beginnt sie, sich für seinen Tod einzusetzen und als Aktivistin stark zu werden. Zu Beginn ist sie noch unsicher, allerdings wird sie im Laufe des Buchs eine meinungsstarke Aktivistin und setzt sich für Gerechtigkeit ein. In dem Buch wird in einer leicht verständlichen Sprache und doch auf sehr eindrückliche Art und Weise die Komplexität des Themas Rassismus aufgezeigt.

In der Schule verheimlicht Starr ihre Verbindung zu dem Verbrechen. Weder ihr weißer Freund Chris, noch ihre Freundinnen wissen von Starrs schwierigen Lebensverhältnissen. Auf die Fragen ihrer Freunde gibt sie an, Khalil nicht zu kennen. Im neunten Kapitel kommt es in Garden Heights zu gewaltsamen Protesten. Trotz Starrs Aussage wird der Polizist Eins-Fünfzehn nicht angeklagt.

the hate you give kapitel 3 zusammenfassung

Dadurch können die Einwohner ihre Situation nicht verbessern. Oft geraten Menschen so auf die schiefe Bahn, wie beispielsweise Khalils drogenabhängige Mutter. Um ihre Schulden abzubezahlen, wird Khalil selbst zum Drogendealer.

Starr spricht ihn darauf an und er entgegnet, dass er sie im zensierten Interview erkannte und verletzt ist, weil sie sich ihm früher nicht anvertraute. Sie gesteht Chris ihr Trauma, dass sie seit dem Mord an ihrer Freundin Natasha mit sich herumträgt und erzählt von ihren familiären Problemen. Die beiden vertragen sich und gehen zurück auf die Tanzfläche. Vor ihrem Treffen mit dem Staatsanwalt gehen Starr und ihre Mutter gemeinsam frühstücken. Starrs Mutter spricht mit ihrer Tochter über ihre Freundschaft mit Hailey und äußert sich skeptisch über diese Beziehung. Nach dem Besuch beim Staatsanwalt fühlt Starr sich schlecht und muss sich übergeben.

Rassismus – The Hate U Give Interpretation

Khalils Mutter Brenda kommt ebenfalls, und Starr ärgert sich darüber, dass sie nicht für ihren Sohn da war. „The Hate U Give“ von Angie Thomas ist ein Roman für junge Erwachsene und wurde im Jahre 2017 veröffentlicht. Angie Thomas ist eine junge afroamerikanische Schriftstellerin, die in ihrem Werk die Themen Rassismus und das \’Black Lives Matter\’-Movement aufgreift. „The Hate U Give“ ist ihr Debütroman, der auf einer Kurzgeschichte basiert, die sie während ihrer College-Zeit als Reaktion auf den Mord an Oskar Grant verfasste. Sie identifizieren King als Brandstifter, der den Laden von Starrs Vater angezündet hat. Starr weiß, dass ihr Vater den Laden wieder aufbauen wird, unabhängig davon, ob nur Teile oder sogar alles beschädigt ist.

Starr weiß, dass ihr Vater den Laden wieder aufbauen wird. Sie verspricht, in Zukunft nicht mehr zu schweigen und für alle Schwarzen für Gerechtigkeit zu kämpfen. Einige Tage nach dem Interview werfen Fremde einen Ziegel durch ein Fenster in Starrs Zuhause. Sie vermuten, dass es die King Lords Gang war, da Starr sie im Interview angegriffen hatte. Milésimas de segundo. Ofrah bietet Starr an, sie als Anwältin zu vertreten und dieses Mal gemeinsam für Khalils Gerechtigkeit vor Gericht zu gehen und zu kämpfen. Sie wollen beweisen, dass Khalil unschuldig war und One-Fifteen eine Straftat begangen hat.

the hate you give kapitel 3 zusammenfassung

Hailey macht eine rassistische Bemerkung und ist empört darüber, dass Starr sich angegriffen fühlt. Hailey spielt ihre Bemerkung runter und fühlt sich nicht schuldig für ihre Worte. Ihre Freunde fragen sie über die Schießerei in ihrer Nachbarschaft aus, und Starr leugnet, Khalil zu kennen. Sie ruft schließlich ihren Onkel Carlos an und bittet ihn, sie von der Schule abzuholen.

The Hate U Give – Zusammenfassung: Figurenkonstellation

Der mangelnde Zugang zu Bildung und Arbeit erschafft also einen Teufelskreis der Armut, der sich über mehrere Generationen hinweg fortsetzt. „The Hate U Give“ zeigt nicht nur eine Seite von institutionellem Rassismus. Neben den Vorurteilen gegenüber Khalil in den Medien spricht der Roman auch das Thema Armut an. Auch diera Thematik ist eng mit Rassismus und Diskriminierung verbunden. Viele der Figuren im Roman, darunter auch Khalil, leben in Armut und werden in illegale Aktivitäten wie zum Beispiel Drogenhandel verwickelt, um zu überleben.

Eine Gang besteht aus mehreren Personen und meist einem Anführer. Gangs sind oft kriminell und verfolgen das Ziel bestimmte Gebiete zu kontrollieren und ihre Macht auszuweiten. Ein afroamerikanischer Junge wird bei einer Verkehrskontrolle erschossen. Starr ist Augenzeugin des Mordes und wird mit Rassismus konfrontiert.

The Hate U Give:

Einige Tage später trifft sich Starrs Familie in Kapitel 21 zum Grillen bei Onkel Carlos. Zu diesem Treffen kommen außerdem Starrs Schulfreunde und ihr Freund Chris. Die ehemals streng getrennten Welten in Starrs Leben — Garden Heights und Williamson High School — vermischen sich. Sie kann so mehr sie selbst sein, weil sie nicht mehr einen Teil ihrer Persönlichkeit verstecken muss. Kapitel 20 spielt zwei Wochen nach der Gerichtsverhandlung. Starr gerät in einen Streit mit ihrer Schulfreundin Hailey.

Sie erinnert sich an die Anweisungen ihres Vaters bezüglich Begegnungen mit der Polizei. Starr fällt auf, dass der Polizist auf seinem Abzeichen die Nummer Eins-Fünfzehn trägt. Der Polizist fordert Khalil auf, das Coche zu verlassen und bringt ihn daraufhin zu Boden.

Ihre Schulkameraden unterhalten sich über ihre Spring Break-Reisen im Ausland. Starr will nicht mit ihrem Freund Chris sprechen, da er ihr bei ihrem letzten privaten Treffen näher kommen wollte und sie dafür nicht bereit war. Sie will ihm vergeben, aber denkt unentwegt an den Mord an Khalil und die Tatsache, dass ihr Freund Chris weiß ist – wie der Polizist, der Khalil ermordete. Nach der Schule bringen Starr und ihr Bruder Seven ihrer Mutter Essen in das Krankenhaus, in dem diera als Krankenschwester arbeitet.